02.06.14


Guten morgen...heute dachten wir uns, gehen wir schon bissl früher also um 7 Uhr in den Frühstücksraum um der Hektik die sich relativ zügig einstellt dort unten zu entgehen, aber die anderen Hotelgäste scheinen ebenfalls Frühaufsteher zu sein denn es herrschte bereits wieder "heisse Schlacht am kalten Buffet" ;-)

Wir haben heute so einiges geplant, zunächst guggen nach einer Handwaschpaste, ich hab bereits einiges an Wäsche hier die gereinigt werden will bevor es übermorgen weitergeht nach Schottland, zum Glück ist der Regler der Heizung im Bad defekt, diese ist deshalb knallheiss und die Wäsche kann super trocknen *g*.

Auf unserem Programm stehen heute: Radl ausleihen an einer der zahlreichen Leihstationen an der Strasse und zum Camden Square 30 radeln...des weiteren möchte ich gerne nochmal (auch gleich per Rad) der Baker Street einen Besuch abstatten und zwar ins kleine Sherlock Holmes Museum :-)

Zwischenzeitlich konnten wir übrigens auch den Apple Store ausfindig machen und Tom lief mit grossen Augen durch die wirklich riesigen Hallen...

Nachdem das Wetter auch heute wieder recht schön ist versuchen wir einen Bus zu erwischen wo wir "oben ohne" eine Stadtrundfahrt unternehmen können. Abends geht es ja dann ins Apollo Theatre "Wicked" guggen, da freun wir uns schon sehr drauf...

So, inzwischen ist es kurz nach halb zwölf Uhr nachts und unser dritter Tag neigt sich seinem Ende zu. Die Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker war ein voller Erfolg - sehr relaxed und man bekommt schnell einen Überblick über die ganzen Sehenswürdigkeiten. Start am Hotel, dann Richtung Picadilly Circus, Trafalgar Square, St. Pauls Cathedral, über die Tower Bridge vorbei am Tower und am Big Ben vorbei Richtung Buckingham Palace zurück - insgesamt eine Tour von etwa zwei Stunden, aber trotzdem sehr kurzweilig.

Im Hotel haben wir uns etwas frisch gemacht, dann ging es mit den Leihfahrrädern Richtung Camden, wohl der Optik nach eher ein sozialer Brennpunkt hier in London. Das ehemalige Haus von Amy Winehouse ist gar nicht sooo leicht zu finden, und vor Ort war es - besonders für meinen Schatz - ernüchternd zu sehen wie wenig das Lebenswerk dieser außergewöhnlichen Sängerin gewürdigt wird - irgendwie ziemlich beschämend. Also zurück Richtung Hotel und immer schön links fahren mit dem Rad :-)

Eine Dusche später geht es mit einem der berühmten Londoner Taxis zur Viktoria Station ins Musical Wicked, allerdings steht vorher noch ein Abstecher in einen kleinen Italiener namens "Il Posto" auf dem Programm. Der sehr nette Wirt warnt uns schon vor dass es evtl. etwas eng und kuschelig werden könnte, aber genau das macht den Reiz in diesem Lokal aus. Das Essen ist ohne viel Chi Chi einfach nur ehrliche italienische Küche und wir bekommen das beste Tiramisu unseres Lebens.

Das Musical ist großartig, die Darsteller - insbesondere die gute und die "böse" Hexe geben alles und werden mit Standing Ovations belohnt. Zurück im Hotel noch auf einen Absacker (Ich mit Lagavulin, Andrea mit Martini) und jetzt ab ins Bett ...

 

 

 

"Unser" Londoner Doppeldecker für diesen Tag
"Unser" Londoner Doppeldecker für diesen Tag
Ein "Double"-Selfie :-)
Ein "Double"-Selfie :-)
Der Tower of London
Der Tower of London
"WICKED" - gleich geht´s los !
"WICKED" - gleich geht´s los !

Kontakt:

 

Tel:

Fax:

Mail: